Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Kaufobjekte

Wohnungsbauflächen im Potsdamer Norden

Flurkarte Luftbild
lightbox
Luftbild Mai 2017
lightbox
Blick auf Verkaufsfläche (rot markiert) Mai 2017
lightbox
B-Plan Nr. 80.3 "Rote Kaserne West"
lightbox
Blick in eine Wohnstraße: Der Straßenraum soll räumlich gefasst und rhythmisiert sein, die Häuser stehen in einer Flucht. (Quelle: LÖFFLER KÜHN Architekten)
lightbox
Fassadengliederung und Eingangssituation: Vor- und Rücksprünge gliedern das Fassadenvolumen und die Fassadenproportionen. (Quelle: LÖFFLER KÜHN Architekten)
Angebot: RoKa West WA 3

Lage/Objekt

StraßeGeorg-Hermann-Allee
Postleitzahl/Ort14469 Potsdam
Grundstücksfläche10.024,00 qm
inkl. ca. 182 m² für 16 Stellplatzflächen
NutzungsartAllgemeines Wohngebiet
GRZ0,3
GFZ1,2
Bebaubar nachB-Plan Nr. 80.3 "Rote Kaserne West"

Konditionen

ProvisionspflichtigNein

Kurzbeschreibung

Das städtebauliche Konzept strebt eine Vielfalt unterschiedlicher Baukörper an. Diese sollen kompakt proportioniert werden. Für die Gestaltung der einzelnen Gebäude werden im Bebauungsplan Rahmenvorgaben in Form von Gestaltvorgaben für die Gebäudekubatur, die Dachform und die Fassadengestaltung gemacht. Innerhalb dieses Gestaltungsrahmens sollen die Häuser aber eine starke individuelle Ausprägung erhalten. Der Passivhausstandard sollte bei der Gebäudeplanung angestrebt werden. In den Baufeldern sind eine GRZ von 0,3 und eine GFZ von 1,2 festgesetzt. Da in den einzelnen Baufeldern neben der Wohnbebauung auch Stellplatzanlagen festgesetzt sind und weitere übliche grundflächenrelevante Nutzungen zu erwarten sind, ist die Überschreitungsmöglichkeit der zulässigen Grundfläche bis zu einer GRZ von 0,6 möglich.

Umfeldbeschreibung

Das Bornstedter Feld wurde über 250 Jahre durch das Militär genutzt. Mit dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte erhielt Potsdam Anfang der 1990er Jahre die einzigartige Chance, dieses in die Potsdamer Kulturlandschaft eingebettete Gebiet im Norden Potsdams wieder für die Stadtentwicklung zu erschließen und in das Kulturerbe der Lennéschen Parklandschaft einzufügen. Seit ca. 20 Jahren entsteht hier schrittweise ein lebendiger und wegweisend neuer Stadtteil von Potsdam. Große Flächenpotentiale, beeindruckende historische Gebäudesubstanz, wertvoller alter Baumbestand und ein einzigartiges Umfeld bieten für eine urbane Stadtentwicklung beste Voraussetzungen. Grüner Mittelpunkt des Entwicklungsbereiches ist der 63 ha große Volkspark, der zur Bundesgartenschau 2001 angelegt wurde. In fußläufiger Entfernung befinden sich Haltestellen der Straßenbahn, die eine direkte Verbindung zur Innenstadt und zum Hauptbahnhof bieten. Die Anbindung an das überörtliche Straßennetz erfolgt durch zwei Bundesstraßen, die B 2 und die B 273. Auch Versorgungsmöglichkeiten und infrastrukturelle Einrichtungen wie z. B. Arztpraxen, Kitas und Schulen sind im Entwicklungsbereich Bornstedter Feld vorhanden und damit fußläufig erreichbar.

Sonstiges

Das Exposé, weitere Informationen zu den Verkaufsflächen sowie zum Gebotsverfahren erhalten Sie bei Kontaktaufnahme mit der POLO Beteiligungsgesellschaft mbH. Kaufangebote sollen bis spätestens 08.11.2017, 12 Uhr abgegeben werden. Es werden nur Gebote berücksichtigt, die schriftlich erfolgen, auf einen bestimmten Betrag lauten und keine Vorbehalts- oder Bedingungsklauseln enthalten. Die Ausschreibung erfolgt gegen Höchstgebot. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Die Verkäuferin ist nicht verpflichtet, dem höchsten oder irgendeinem sonstigen Gebot den Zuschlag zu erteilen. Für den Inhalt und die Richtigkeit der Verkaufsunterlagen wird keine Gewähr übernommen. Bestimmte Eigenschaften der verkaufsgegenständlichen Grundstücke werden nicht zugesichert. Der Kaufinteressent wird aufgefordert, sich über die angebotenen Objekte selbst zu informieren.

Optionen

Ansprechpartner

POLO Beteiligungsgesellschaft mbH

Kerstin Schmidt
Pappelallee 4
14469 Potsdam

+49 331 6206 795
+49 331 6206 799
kerstin.schmidt@remove-this.propotsdam.de